top of page

Die Sicht aus Deutschland - die Fokusgruppen


Hier in Deutschland haben wir kürzlich die zweite Fokusgruppe durchgeführt. Mit diesen Veranstaltungen verfolgten wir zwei Ziele: Erstens wollten wir die Annahmen testen, die wir durch unsere Forschung entwickelt haben, und zweitens Lücken in den aktuellen Lern-Angeboten zu Finanzierungsthemen von Social Entrepreneurs identifizieren. Die erste Fokusgruppe bestand aus Personen, die in Form von Start-up Beratung oder Betreuung für Start-ups bereitstellen, und die zweite Gruppe setzte sich aus Sozialunternehmer*innen zusammen, die sich derzeit auf der Gründungsreise befinden.





Beide Fokusgruppendiskussionen erwiesen sich als überaus nützlich. Klare, zugängliche Informationen zu alternativen Finanzierungen werden benötigt, das Verstehen, Definieren und Überdenken von Geschäfts- und Finanzierungsmodellen als Teil der Sicherung alternativer Finanzierungen ist wichtig und eine konstruktive Kommunikation zwischen denjenigen, die Finanzierungen anbieten und denjenigen, die diese suchen, ist entscheidend. Dies sind einige der wichtigsten Punkte, die sich in den Fokusgruppen bestätigten und die für das SocialFinanceLab-Projekt von zentraler Bedeutung sind.


"Die Sozialunternehmer*innen brauchen unbedingt Unterstützung im Bereich der Kommunikation." (Gründungsberater*in)


Aus der Gruppe der Experten/Berater hörten wir die Notwendigkeit von Kommunikationsfähigkeiten, um Zielgruppen und potenzielle Kreditgeber zu erreichen und mit Skeptikern umzugehen, ganz gleich, welche soziale Herausforderung ein Unternehmen angehen möchte.


"Ich habe mich nicht angesprochen gefühlt." (Sozialunternehmer*in)


Von den Sozialunternehmern war zu hören, dass es schwierig sein kann, sich in Systemen zurechtzufinden, die auf konventionelle Unternehmen, Innovation und Digitalisierung ausgerichtet sind. Potenzielle Geldquellen oder sogar Ressourcen, die auf die Unterstützung von Social Entrepreneurs abzielen, wurden von einigen Start-ups als zu bürokratisch angesehen, als es wert ist, oder sie waren einfach nicht auf ihre Situation anwendbar.


Wir sind dankbar für alle Teilnehmenden der Fokusgruppen! Die Erkenntnisse und Informationen, die wir von ihnen gewonnen haben, fließen in den Entwicklungsprozess von SocialFinanceLab ein und stellen sicher, dass unser Endprodukt genau das bietet, was Sozialunternehmer*innen, Investor*innen und Berater*innen brauchen, um den Erfolg von Social Impact Ventures zu unterstützen. Wir werden im Laufe des Projekts weiterhin Updates über unsere Fortschritte veröffentlichen. Kontaktiert uns, wenn ihr weitere Informationen erhalten möchtet oder Euch in den Entwicklungsprozess einbringen möchtet.

11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


logosbeneficaireserasmusright_en_1.jpg


Erasmus Plus KA2 Cooperation for innovation and the exchange of good practices
Project No: 2020-1-DE02-KA202-007564
Project title: Collaborate learning of alternative finances and funding for social entrepreneurs

The European Commission support for the production of this publication does not constitute an endorsement of the contents, which reflects the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein

bottom of page